2011

Dezember 2011: Weihnachtsmarkt Köln

Am 10. Dezember fuhren 17 Mitglieder des Chores mit dem Zug nach Köln, um dort in der Fußgängerzone zugunsten der Weihnachtsaktion der Kindernothilfe “Hilfe für Straßenkinder in Ecuador” zu blasen. Die mit von Chrissi liebevoll gestalteten Nikolausmützen bekleideten Bläser erregten mit ihrem Auftritt großes Aufsehen. Katharina als wandelndes Werbeplakat sammelte fleißig Spenden ein – am Abend waren es 450 Euro!!!!


November 2011: Adventsmusik

Traditionell fand am Samstag vor dem 1. Advent die Adventsmusik des Posaunenchores statt. Der Hauptchor mit Michael am Schlagzeug eröffnete das Programm. Aufgeregt und gespannt warteten die Jungbläser auf ihren Auftritt. Sie waren bestens vorbereitet.


September 2011: Bläserwochenende und Serenaden

Vom 9. bis 11. September fand das schon zur Tradition gewordene Bläserwochenende in Dreifelden statt. Der ganze Posaunenchor war eingeladen vom Jungbläser bis zum “alten” Hasen. Neben der intensiven Probenarbeit kamen Spiel und Spaß nicht zu kurz. Schön, dass wir diesmal die Spiele bei trockenem Wetter im freien machen konnten und das Stockbrot beim Lagerfeuer nicht nass wurde.

An diesem Wochenende hatten wir Stücke für eine Serenade eingeübt, die wir auch in Dreifelden gespielt haben. Damit die Eltern und Großeltern unsere Werke auch hören konnten, spielen wir die Serenade ein paar Tage später vor dem Gemeindehaus nochmal.

Am 24. September lud der Förderverein des Posaunenchores zu einer Serenade in die Kirche ein. Die Zuhörer sind von den Darbietungen des Chores begeistert. In der Pause konnten sich die Gäste mit einem Glas Sekt und leckeren Häppchen stärken.


August 2011: Feiern

Frank ist im März 40 Jahre alt geworden: aus diesem Grunde lud er den Posaunenchor zu einer Party rund um die Grillhütte in Hundsdorf ein. Das Ereignis wird mit einem Geburtstagsständchen gebührend gefeiert.
Leider war Sarah nicht dabei – wir haben sie eine Woche vorher musikalisch verabschiedet. Sie geht als Volontärin für 6 Monate in einen Kibbuz nach Israel.


Juni 2011: Kirchentag Dresden und BuGa Koblenz

Ein großes Erlebnis ist für alle Teilnehmer die Fahrt zum 33. Deutschen Evangelischen Kirchentag nach Dresden. Mit 41 Personen hatten wir einen eigenen Bus gechartert, der uns zu unseren Quartieren in Weinböhla brachte. Am Donnerstagabend gab es ein Highlight: das große Wise Guys Konzert im Rudolf-Harbig-Station für alle Jugendlichen und Junggebliebenen. Unsere Instrumente packten wir auch aus: Blasen in einem Krankenhaus; in einem Biergarte nahe dem Station gaben wir ein Platzkonzert und sammelten für die Kindernot-Hilfe; abends in der Bahnhof-Halle; Senerade auf den Treppen vor der Hofkirche; auf den Brühlschen Terrassen und beim Abschlussgottesdienst auf den Elbweisen bei praller Sonne.

In der letzten Probenstunde vor den Sommerferien, machten die Ducks und der Vorchor einen Ausflug mit ihren Ausbildern Katja, Heike und Jochen auf die Buga nach Koblenz. Der Förderverein zahlte uns den Eintritt. Vielen Dank. Der Spielplatz auf der Festung hatte es uns angetan, aber der Wasserspielplatz an Deutschen Eck noch mehr. Es war ein toller Abschluss!!!


April 2011: Osterblasen

Wie in den vergangenen Jahren begrüßten die Bläser und Bläserinnen den Ostermorgen mit Chorälen an der Kadenbacher Kapelle. Anschließend ging es zum Osterfrühstück ins Gemeindehaus, bevor der Chor den Festgottesdienst musikalisch begleitete.


März 2011: Rhythmustag

Für alle Jungbläser fand am 19. März unter der Leitung von Heike und Jochen ein Rhythmustag im Gemeindehaus statt, der den Jungen und Mädchen viel Spaß bereitete. Vor allem das Trommeln auf den selbstgebastelten Instrumenten (Tontöpfe) und der Einsatz der “Abwasserrohre” begeisterte alle. Selbst das Singen mit Klavierbegleitung von “Die Affen rasen durch den Wald” machte riesig Spaß. Die fast “großen” Jungs trommelten auf den Cajons dazu.


Februar 2011: Bezirksprobe

Am 11. Februar fand in unserem Gemeindehaus die Bezirksprobe mit unserem Landesposaunenwart Albert Wanner statt. Mehr als 40 Bläser und Bläserinnen folgten der Einladung und hatten eine interessante und lehrreiche Probe an diesem Abend.